Autor: str.an

Ist eine Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler notwendig? Welche Alternativen gibt es?

Natürlich lässt sich diese Frage nicht einfach pauschal beantworten. Durch sportliches Training und vermehrte körperliche Belastungen braucht unser Körper zusätzliche Energie. Dabei hilft natürlich die gezielte Aufnahme der richtigen Nährstoffe, um Belastungen besser zu verarbeiten und die Leistungsfähigkeit durch eine bessere Regeneration zu steigern. Ob Nahrungsergänzungsmittel für deine Sportart sinnvoll sind, das kannst du hier herausfinden. Generell sollte ein Sportler seine Nährstoffe durch eine ausgewogene Mischkost zuführen. Vor allem bei extremen Belastungen sind Mineralstoffe, Spurenelemente und vor allem Proteine notwendig. Wenn dann zusätzlich zum normalen Grundumsatz der durchschnittliche Bedarf nicht durch die Nahrungsaufnahme gedeckt werden kann, können Nahrungsergänzungen eine Möglichkeit darstellen. Im Chart findest du Alternativen zu Nahrungsergänzungsmitteln. Praxisbeispiel Proteinbedarf Sportler Der tägliche Bedarf an Protein beträgt 0,8 Gramm pro Kilogramm fettfreier Masse. Der durchschnittliche Mann wiegt 89 Kilogramm bei circa 22 Prozent Körperfett. Sein täglicher Bedarf liegt damit bei 56 Gramm. Bei einer hohen sportlichen Aktivität ändert sich der Bedarf auf 1,5 bis 2 Gramm pro Kilogramm fettfreier Masse, wodurch der tägliche Bedarf unseres durchschnittlichen Mannes auf 104 bis 139 Gramm steigt. Mehr Infos …

Marathon Majors – auf der Jagd nach der SIX STAR MEDAILLE

Seit einigen Jahren gibt im Rahmen der Abbott World Marathon Majors das Six Star Programm. Das ist eine besondere Auszeichnung für alle LäuferInnen die die Marathons in Tokyo, Boston, London, Berlin, Chicago und New York City gelaufen sind. Ist diese Serie komplett, dann bekommt man die SIX STAR MEDAL. Auch ich bin auf der Jagd..vier der sechs großen Marathons liegen bereits hinter mir. Two more to go..Berlin, Boston, Chicago und Tokyo sind absolviert. New York und London sollen folgen. Dabei ist es nicht immer ganz so einfach, dass man überhaupt einen der Majors laufen kann. Meine Geschichten zu den Rennen lest ihr hier. Berlin 2012 Meine Reise hat in Berlin begonnen. Damals wusste ich allerdings noch nichts von den Abott World Marathon Majors. Ich wusste nur, dass Berlin sehr schnell ist und auch einer der großen Marathons. Die Anmeldung verlief damals reibungslos. Ich meldete mich direkt nach Start der Anmeldephase an und habe auch gleich unkompliziert einen Platz bekommen. Das Rennen selbst war natürlich der Wahnsinn – die Stimmung top, die Strecke wirklich verdammt schnell …

Laufausrüstung für die neue Saison – mit wie viel Budget solltest du rechnen und was ist sinnvoll?

Wenn du es nicht schon getan hast, dann ist wohl jetzt ein guter Zeitpunkt sich ein paar neue Laufshirts zuzulegen. Oder hast nicht eh schon genug davon? Brauchen wir alle Arten an Funktionsbekleidung und muss es immer die neueste Laufmode sein? Ist ein weiterer Laufschuh im Schuhkasten überhaupt notwendig? Die Antworten sind nicht so einfach. Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall und es kommst stark darauf an welcher Läufertyp du bist! Eine Untersuchung von Idealo.at hat herausgefunden, dass je nach Häufigkeit und Ambition für die Laufausrüstung auch unterschiedlich viel Geld ausgeben wird. Es sind zwischen 70 € und 1300 € pro Saison. Dabei wird zwischen Einsteiger, Ambitionierten und Wettkämpfern unterschieden. Sehr interessant dabei ist, dass man schon recht günstig einsteigen kann, aber die Ehrgeizigen bereit sind auch tief in die Tasche zu greifen. Tipp: Die Preise für die Laufausrüstung schwanken über das Jahr gesehen nur kaum. Wenn es allerdings nicht immer die neueste Mode oder Schuhe sein sollen, dann kann oftmals beim Kauf von Vorjahresmodellen Geld gespart werden.   Einsteiger Als Laufanfänger sollte man auf …

Fünf nützliche Trainingstools für Läufer

Wir stellen euch fünf nützliche Trainingstools für Läufer vor, die als Ergänzung zum eigentlichen Lauftraining Sinn machen. Dabei werden vor allem Kraft und Stabilität sowie Flexibilität und Koordination trainiert. Das macht euch einerseits verletzungsresistenter und zusätzlich auch effektiver beim Laufen. Faszienrolle (Regeneration/Verletzungsprophylaxe) Im modernen Trainingsalltag nicht mehr wegzudenken. Mit der sogenannten Faszienrolle werden Verklebungen im Bindegewebe (Faszien) gelöst und die schnellere Regeneration der Muskulatur gefördert. Mit den unterschiedlichen Größen können verschiedene Körperstellen bearbeitet werden. Ideal um zum Beispiel verkrampfte Waden zu lockern, schmerzenden Rücken zu massieren oder beanspruchte Oberschenkel wieder auf Vordermann zu bringen. Der Einsatz ist sowohl vor als auch nach dem Training möglich. Faszienrolle bei Amazon   Gymnastikband (Kräftigung/Warm-up) Der Klassiker ist das Fitness-/Gymnastikband aus Latex. Es ist in verschiedenen Ausführungen und Stärken erhältlich. Farblich je nach Widerstandstufe gekennzeichnet ist mit diesem Trainingstool ein ganzheitliches Kräftigungsprogramm für Läufer möglich. Verknotet oder als fertiger Loop (Kreisform) sind die Bänder ideal, um zum Beispiel die Hüftmuskulatur zu trainieren. Abduktoren- und Adduktorentraining sind somit überall möglich und verhelfen zu mehr Stabilität beim Laufen. Gymnastikband bei Amazon …

Das Läuferdeo – Die natürliche und unbedenkliche Alternative zu Aluminium

Schweiß gehört einfach zum Laufen dazu, aber schlecht riechen möchte natürlich niemand so wirklich. Doch aus gesundheitlicher und ökologischer Sicht sind manche Inhaltsstoffe herkömmlicher Deos bedenklich. Aluminium, Palmöl oder künstliche Konservierungsstoffe sind nur einige Schlagworte. Doch es gibt Alternativen! Aliuminium und andere Inhaltsstoffe Klar kommt man beim Laufen zum Schwitzen. Einer mehr der andere weniger. In vielen Deos ist daher Aluminium mit seiner schweißhemmenden Wirkung (Artikel zu Aluminium). Allerdings verstopft es auch die Poren. Schwitzen sollte man allerdings schon. Warum, das erfährst du hier. Auch Palmöl wird in der Kosmetikbranche häufig verwendet und hat neben den Gesundheitsbedenken vor allem eine ethische Komponente (Artikel zu Palmöl).   Die Alternative ist 100% Natur Hier kommen natürliche Deos auf den Plan. Diese bestehen aus verschiedene ätherischen Ölen und Hausmitteln, die eine heilsame Wirkung haben und den Schweißgeruch unterbinden. Vegan und zu 100% Natur sind die unbedenklichen Alternativen. Minzblätteröl, Jojoba Wachs, Zitronenöl und Kokosöl sind nur einige Inhaltsstoffe die das Naturdeo zu einem Wohlgenuss für die Haus machen und mit ihren antibakteriellen, heilenden und vitaminspendenden Wirkungsweisen dem Körper etwas …

Schwimmen als der ideale Ausgleich für Läufer

Schwimmen ist der ideale Ausgleich im Winter für Läufer, die nach einer geeigneten Alternative suchen fit zu bleiben und sich der Kälte zu entziehen. Es ist ein Ganzkörpertraining, das muskuläre Disbalancen ausgleicht! Schwimmen verbrennt die Kalorien Schwimmen verbessert neben der Ausdauer vor allem die Koordination von Armen und Beinen. Durch den Wasserwiderstand und den Umstand, dass sehr viele Muskeln mit einbezogen sind, hat man beim Schwimmen einen sehr hohen Kalorienverbrauch. Schwimmen ist Techniksache Neben dem rhythmischen Zusammenspiel von Armen und Beinen ist beim Schwimmen die Atemtechnik wichtig. Kraulschwimmen beispielsweise ohne richtige Technikschulung kann sehr schnell ineffektiv sein. Tipp: Vor allem im Winter gibt es zahlreiche Schwimmkurse für Anfänger. Nach ein paar Einheiten erlernst du die Basis und kann selbstständig mit der richtigen Technik schwimmen. Welcher Schwimmstil Brust-. Rücken-, Kraul- und Delphinschwimmen sind die vier Schwimmstile. Für Anfänger ist Brustschwimmen der ideale Einstieg, um im Wasser die Muskeln aufzulockern und ein erstes Gefühl für das nasse Element zu entwickeln. Ambitionierte Sportler setzten auf Kraulschwimmen und für das Rückentraining auf das Rückenschwimmen. Verschiedene Atemtechniken, Rollwenden, Beintempi, Gleitphasen, …

Laufen bei Erkältung und Halsschmerzen – Sinnvoll oder nicht?

Winterzeit ist Erkältungszeit. Ein Huster hier ein Nieser da, ein bisschen Halskratzen und Schweißausbrüche in der Nacht. Gefühlt jeder zweite ist in dieser Jahreszeit krank und warum soll man deswegen auf sein Lauftraining verzichten? Laufen bei Erkältung und Halsschmerzen ein paar Sätze dazu.. Höre auf die Zeichen deines Körpers Auch wenn man als Läufer durch das Training ein besseres Immunsystem hat, sollte man auf seinen Körper Acht geben! Halsschmerzen sind meistens ein Zeichen für eine Entzündung im Rachen, die im Zusammenhang mit einer viralen oder bakteriellen Infektion zustande kommt. Husten, Fieber und ein seltsamer Geschmack im Mund können Begleitsymptome sein. Der Körper wehrt sich dagegen und in dieser Zeit ist das Immunsystem sehr aktiv, um die Krankheiterreger zu bekämpfen. Geht man in dieser Zeit laufen, so kann der Organismus zusätzlich geschwächt werden und den Krankheitsverlauf negativ beeinflussen. Praxistipps für dein Training Auch nur leichtes Lauftraining kann in diesem Zeitraum zu einer Überanstrengung führen. Da dein Körper nicht 100% leistungsfähig ist, ist auch der Trainingseffekt sehr gering. Eine Pause ist daher dringend zu empfehlen, um dem …

140 Wettkämpfe im Jahr! Interview mit Alexander Bichl

Ich habe Alexander bei einem Laufwettkampf vor ein paar Jahren kennen gelernt. Er kam ziemlich zeitgleich mit mir ins Ziel und beim obligatorischen Handshake nach dem Zieleinlauf fragte ich ihn „Bist du öfters hier dabei?“. Die Antwort „Ja und am Nachmittag mache ich noch bei einem anderen Lauf mit, das ist dann der dritte dieses Wochenende!“. What? Alexander macht mehr als 140 Wettkämpfe pro Jahr, ein guter Grund für ein Interview mit ihm! Portrait Alter? 38 Wie lange läufst du schon? 20 Jahre Wie viele WK machst du im Jahr? 140 Wie viele KM trainierst du in der Woche? 15 KM ohne Wettkämpfe   1. Wie bist du zum Laufsport gekommen und warum machst du so viele Wettkämpfe? Für mich ist Laufen eine Art „Hassliebe“: In meiner Jugend-Zeit habe ich Laufen (in der Schule) gehasst, aber durch mentales sowie körperliches Training ist eine Liebe zum Laufen für mich entstanden! 2. Wie motivierst du dich für so viele Wettkämpfe im Jahr? Laufen und insbesondere Wettkämpfe sind für mich leidenschaftliche Ereignisse, die mein Leben bereichern und mir …

Crossfit – Die besten Übungen für Läufer

Übungssammlung Crossfit für Läufer Fotos by Stefan Diesner   Warm-up mit jeweils 6 Wiederholungen   1. Squat to leg Extension Gehe aus dem Stand in die Hocke und mit den Armen auf der Innenseite unter die Fußsohlen. Diese Übung mobilisiert die Beine und Waden, die bei Läufern häufig verkürzt sind. 2. Samson Stretch Ausfallschritt nach hinten und Arme nach oben. Diese Übung dehnt den Hüftbeuger und die Bauchmuskulatur. Eine gut gedehnter Hüftbeuger verbessert die Schrittlänge beim Laufen. 3. Roll back to visit Beginnend im Sitzen rolle dich nach hinten bis der Kopf am Boden liegt und die Beine nach hinten klappen. Danach langsam und kontrolliert nach vorne rollen und die Arme so weit nach wie möglich nach vorne strecken. Bei dieser Übung wird der untere Rücken durch die abwechselnde Spannung und Entspannung sehr gut mobilisiert.   Beginners WOD (workout of the day) 14min jeweils 16 Sekunden (so oft wie es geht) Lunges Vom Stand bringst du ein Bein nach hinten und gehst in die Ausfallschrittposition. Dabei stärkst du das Gesäß und die Oberschenkel und verbessert …

5 Minuten Dynamic Warm-Up für Läufer

Egal ob im Training oder vor einem Wettkampf, ein Aufwärmprogramm gehört zu jeder Laufeinheit dazu! Dadurch reduzierst du die Verletzungsgefahr und bereitest deinen Körper optimal auf die kommende Belastung vor. Wir haben ein gutes Dynamic Warm-Up für dich gefunden. Hier gehts zum Artikel auf English -> Try This Full-Body Dynamic Warm-Up to Prep for Any Workout Die Übungen im Überblick Übung 1 – Lunge with a Twist Übung 2 – Knee to Chest Übung 3 – High Kicks Übung 4 – Hip Stretch With A Twist Übung 5 – T-Push-Ups Übung 6 – Jump Squats (Advanced) Übung 7 – Jump Lunges (Advanced) Hier zum Video auf YouTube von BuiltLean Quelle: BuiltLean