Alle Artikel in: Themen

Drei Tipps für das Laufen bei Hitze!

Jetzt im Hochsommer wo die Temperaturen in Richtung 40 Grad wandern, kann das Laufen schon mal zur Qual werden. Auch für die Gesundheit kann es Risiken haben sich der Hitze schutzlos auszusetzen. Wer nicht auf sein Lauftraining verzichten will der sollte folgende Tipps beachten. 1. Abkühlung von Innen und von Außen. Trinken, trinken, trinken heißt die Devise vor, nach und während dem Lauf an heißen Sommertagen. Der Körper verliert viele wichtige Mineralstoffe durch das Schwitzen. Durch elektrolythaltige Getränke (Magnesium, Eisen, andere Spurenelemente) wird der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen und zugleich und eine Dehydrierung vermieden. Tipp: Auch der Körper sollte von außen gekühlt werden. Wasser über den Kopf und in den Nacken kann Wunder wirken. 2. Intensive Einheiten sollten nicht in der ärgsten Hitze durchgeführt werden. Intervalleinheiten sollten im Idealfall in der Früh erledigt werden, um das Herz-Kreislauf-System nicht unnötig zu belasten. Generell gilt die direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden und bei Bedarf Pausen im Schatten einzulegen. 3. Schutz des Körpers an allen Stellen. Für alle Bereiche des Körpers die nicht bedeckt sind empfiehlt sich eine gute Sonnencreme. Am …

Trailrunning für Anfänger – Hochschwab Region Fölzstein

Tipps, die richtige Ausrüstung und die richtige Vorbereitung – ein Bericht für Einsteiger und erfahrene Läufer die neue Routen und anspruchsvolle Trails suchen. Ein Schönwetterlauf als Training für den Chicagomarathon im Herbst. Als interessierter Läufer möchte man ja immer etwas Neues ausprobieren und sich auch mal auf ungewohntem Terrain bewegen. Nicht zuletzt um neue Reize zu setzen und sich dadurch auch in der Paradedisziplin zu verbessern. Mein Fokus liegt beim Straßenlauf, wo ich mir auch die nächsten Ziele, Chicago Marathon 2017 und Tokyo Marathon 2018, gesetzt habe. Allerdings habe ich bemerkt, dass ich durch das Berglaufen auch auf der Straße besser werde. Also wurde das schöne Wetter genutzt und es ging in die Hochschwab Region in der Steiermark. Die Route Die Routenplanung war recht einfach, da ich auf der Plattform Bergfex eine sehr interessante Strecke gefunden habe die sich für das Trailrunning sehr gut eignet. Gestartet wurde beim Parkplatz Fölzklamm von wo es auf den Fölzstein ging. Ein Rundkurs mit knapp 14 km und über 1300 Höhenmetern Anstieg. Route Fölzklamm – Fölzstein – Fölzklamm Die …

Laufbrillen – Trends, Nutzen und Tipps

Vor allem jetzt bei den heißen Temperaturen und viel Sonne sind die Augen der Läufer extremen Bedingungen ausgesetzt. Aber nicht nur Sonnenstrahlen – Gelsen, Staub und Wind können den Augen zusetzen und den Laufspaß sehr schnell zur Qual machen. Aber ist eine Laufbrille wirklich sinnvoll? Pro (+) Schutz der Augen, optisches Glas möglich, sieht gut aus 😉 Contra (-) Schweiß & Wasser können verschmieren, Gewicht, Wetteränderung (wohin damit?) Eckpunkte UV-Schutz: Absolut wichtig für das Laufen in der Sonne ist der UV-Schutz der Gläser. Gute Brillen schützen vor UVA-, UVB- und UVC-Strahlen. Schweißabweisung: Manche Brillen haben einen Schweißschutz am oberen Rand der Brille. Stabilität: Robustes Glas, rutschfeste Bügel und hochwertige Materialen machen die Laufbrille stabil und haltbar auch bei extremen Bedingungen. Gewicht: Gute Brillen wiegen weniger als 30 Gramm und sind kaum zu spüren. Komfort: Die Brille sollte auf keinem Fall drücken und im Idealfall individuell verstellbar sein. Die Wahl der Gläser: Im Idealfall sind die Gläser austauschbar, um die Farben an die Bedingunen anzupassen. Klare Brillengläser sind für jeden Zweck geeignet und schützen vor Staub …

Summer is calling!

Vier Trends für den perfekten Laufsommer Laufhose ASICS fuzeX Die kurze und trendige Laufshort fuzeX von ASICS mit coolem Design ist perfekt für den Sommer. Ausgestattet mit zwei Seitentaschen ist die 7“ Hose (ca. 18cm Schrittlänge) ideal für den Einsatz bei warmen Wetter. Mit dem auffälligen Design im Zebra-Look ist sie auch als Begleiter für die Abkühlung im See geeignet. ASICS fuzeX VACA CARE SONNENCREME FÜR LÄUFER Speziell für den Sportbereich entwickelter Sonnenschutz bietet langlebigen Schutz für den intensiven Einsatz und ist zudem smart und 100% vegan. VACA SKIN CARE ist ein neues Label das einen natürlichen und sicheren Weg zur Pflege strapazierter Haut bietet. Die Philosophie ist celan & smart. Die Produkte sind völlig frei von künstlichen Konservierungsstoffen, Aluminium und Palmöl. Es werden nur die feinsten und reinsten Inhaltsstoffe verwendet. Die Produkte sind 100% vegan. Die natürliche mineralbasierte Sonnencreme wurde für Wassersport und andere Outdoor-Aktivitäten entwickelt, bei denen ein hoher Schutzfaktor benötigt wird. Nicht-Nano-Zinkoxid und Nicht-Nano-Titandioxid bieten einen breiten Schutz gegen kurze und lange UVA- und UVB-Strahlen. Jojoba Wachs bietet lang anhaltende Wasserbeständigkeit. Zu …

Richtiger Schutz für Läufer – die neue Naturkosmetikmarke VACACARE

Vegane Deos, Sonnenschutz und Repaircreme für Läufer Unter dem Motto Clean & Smart startet VACA SKIN CARE mit seiner Produktlinie speziell für Sportler. Die natürliche Kosmetikmarke, die ursprünglich als Sonnenschutz für den Outdoor Bereich entwickelt wurde, bietet spezielle Pflegeprodukte für Läufer an. Die Philosophie ist: sauber, natürlich, effektiv, günstig. Keine Chemikalien. Keine Konservierungsmittel. Keine künstlichen Düfte. Keine Tierversuche. Vegan. Die vegane Alternative Die Produkte sind aus natürlichen Ölen hergestellt und daher unbedenklich und frei von Konservierungsstoffen. Gerade für Läufer ist das die gesunde Alternative, da beim Sport die Poren der Haut geöffnet sind und man die Stoffe wieder in den Körper aufnehmen kann. Deo, Sonnenschutz und Repaircreme für Läufer Derzeit gibt es für Läufer das vegane DEO ohne Aluminium und speziell für harte Anforderungen entweickelt, den wasserabweisenden SONNENSCHUTZ für Sport und Outdoor sowie die HEAL ALL CREME für Abschürfungen, Hautirritationen und feuchtigkeitsspendend nach dem Sport.         Zu finden und zu kaufen sind die Produkte online auf www.vacacare.com und aktuelle Angebote gibt es auf https://www.facebook.com/vacacare/ sowie auf https://www.instagram.com/vacacare/. BLOGBEITRAG auf VACACARE Are Deodorants …

ASICS GEL-Hyper Tri 3 im Test

Nicht nur für Triathleten interessant   Straßenlauf ist zwar meine Leidenschaft, aber als mehrfacher Ironman darf der eine oder andere Triathlon im Jahr nicht fehlen. Mangels fehlenden Trainingsumfängen auf den beiden anderen Disziplinen meistens nur bis maximal Olympisch. Auch der passende Schuh ist natürlich ein Thema. Der erste Eindruck In den Asics GEL-Hyper Tri 3 habe ich mich auf Anhieb verliebt. In gelb-schwarz gehalten mit seiner markanten Lasche fällt er schon von weitem auf. Erstaunlich dann auch der zweite Eindruck, wenn man den Schuh in der Hand hat. Mit seinen 190g ist er sehr, sehr leicht und fühlt sich vom Material her aber sehr hochwertig an. Konzipiert für Triathlon Der Schuh ist so konzipiert, dass man ihn ohne Socken laufen kann. Die Lasche hat eine Öffnung, um beim Wechsel zusammen mit den zusätzlichen elastischen Schuhbändern schnell in den Schuh schlüpfen zu können. Er fühlt sich auch ohne Socken angenehm an. Er ist so konzipiert, dass die Füße nach dem Schwimmen schnell trocknen und hat eine rutschfeste Sohle. Auch für die Straße interessant Durch das geringe …

Auf Los geht’s los!

Bist du bereit für die neue Saison? Der Frühling ist da, die kurze Hose schon längst ausgepackt, das Lauftraining findet endlich wieder bei angenehmen Bedingungen statt und das erste Saisonhighlight nähert sich in großen Schritten. Ja, das erste Saisonhighlight. Bist du auch ausreichend vorbereitet? Hast du genug trainiert? Sicher? Hast du in den kalten Monaten auch wirklich keine Einheit ausgelassen?   Was kannst du jetzt noch tun? Knapp drei bis vier Wochen vor dem ersten großen Highlight in diesem Jahr wirst du vermutlich gerade deine richtig langen Läufe machen. 30-35 km stehen da beispielsweise für einen Marathon am Programm. Gespickt mit der Grundschnelligkeit die du dir in den letzten Monaten beim Intervalltraining geholt hast, geht es jetzt an das Eingemachte. Neben den langen Läufen steht marathonspezifisches Training am Programm. Sprich schnelle wettkampfähnliche Einheiten. Lange Tempointervalle (2-4 km) in Marathonpace oder darunter. Qualität vor Quantität Falls du bis jetzt noch keine ausreichende Grundlage oder Intervalltraining gemacht hast. Kein Grund zur Sorge. Du wirst jetzt so kurz vor dem Wettkampf zwar keine Berge mehr versetzen, aber den …

Ernährungstipp – mymuesli

Wer zum Frühstück gerne Müsli isst, der ist mit mymuesli gut bedient. Kürzlich habe ich das Müsli aus der edlen Dose von einer Freundin geschenkt bekommen und war restlos begeistert. Die Vielfalt reicht von Balance über Früchte bis hin zu Sport. Im Mixer kann sogar das eigene Müsli zusammengestellt werden. Eine Auswahl (Quelle mymuesli.com) Die Webseite ist mit viel Liebe gemacht und zu jedem Müsli gibt es eine genaue Beschreibung der Inhaltsstoffe sowie eine Geschmacksblume und Nährwert-/ Allergieangaben. Zertifiziert sind die Müslis mit Bio-Siegeln und das zu einem fairen Preis. Neben der Online-Bestellmöglichkeit habe ich es auch schon beim Merkur Markt gesehen. Mein derzeitiges Lieblingsmüsli ist das Best-Protein-Müsli mit folgenden Zutaten:   (Quelle mymuesli.com) #mymueslimix #mymuesli #gesundheit #guterstartindentag www.mymuesli.com  

Eine gute Lauftechnik für ein gesundes und effektives Lauferlebnis

Schon mal Gedanken über die Lauftechnik gemacht? Nein? Dann wäre das jetzt vermutlich ein guter Zeitpunkt. Bei einem Marathon zum Beispiel macht der durchschnittliche Hobbyläufer etwa 35.000 Schritte und muss bei jedem Schritt ungefähr das 2 bis 3 Fache seines Körpergewichts abfangen. Da haben die Muskeln, die Sehnen, die Bänder und die Gelenke sehr viel zu tun. Um hier die Energie nicht unnötig verpuffen oder gar in die Gelenke fließen zu lassen, ist eine optimierte Lauftechnik das Um und Auf. Eine gute Lauftechnik vermeidet nicht nur Überlastungen und beugt Verletzungen vor, sondern macht nebenbei auch noch schneller. Allerdings muss gleich mal festgehalten werden, die eine wahre Lauftechnik gibt es nicht! Laufen ist individuell und sollte ganzheitlich gesehen werden. Der gesamte Körper spielt beim Laufen eine Rolle. Das Ziel ist eine ökonomische Lauftechnik zu erlangen – die Bewegung soll sich einfach gut anfühlen. Kennzeichen einer guten Lauftechnik Eine optimierte Lauftechnik beginnt mit der richtigen Körperlage. Hattest du schon mal das Gefühl beim Laufen nicht vorwärts zu kommen, als ob du ständig gebremst wirst? Eine leichte Oberkörpervorlage …

Zwischen Trail und Straße – Asics GEL-Fuji Pro

Wenn der GEL-DS Trainer zu einem deiner Lieblingsschuhe gehört, dann wirst du auch den GEL-Fuji Pro mögen. Er basiert nämlich auf dem gleichen Konzept und ist ideal um zwischen Trail und Straße zu wechseln. Vor allem jetzt wo es kälter und rutschiger wird, braucht man genügend Halt am Boden. Der GEL-Fuji Pro hat eine leichte Mittelsohle, ist feuchtigkeitsabweisend und hat ein grobes Profil für das Gelände. Er fühlt sich aber auch auf der Straße sehr gut an. Für das Gelände können die Schuhbänder in der Lasche verstaut werden, um beim Laufen nicht hängen zu bleiben. Der Schuh ist ein Neutralschuh und hat eine Sprengung von 10mm. Mit seinen bunten Farben ist er auf jeden Fall ein Hingucker und könnte glatt als Lifestyle-Schuh durchgehen. Wenn du also einen leichten Schuh für den Einsatz zwischen Straße und Gelände suchst, dann bist du bei dem Modell genau richtig. Das Profil für Gelände und Straße Über Stock und Stein Wald- und Wiesentauglich Einsatz bei Eis und Schnee – kein Problem