Alle Artikel in: projekt sub 2:40

New York Marathon 2018 #1 no training – keep relaxed!

Ein Blick auf meine Pulsuhr zeigt mir, wie schnell die Zeit wieder vergangen ist! In exakt 35 Tagen ist der NY MARATHON! Ob ich schon gestresst bin? Nein. Obwohl das Training in den letzten Wochen alles andere als gut und koordiniert verlaufen ist. Aber was soll ich machen. Bestzeit wird es definitv keine werden, aber ist das immer so wichtig? Ich möchte alle 6 Major-Marathons finishen. NY ist die Nr. 5 von 6. Was ich jetzt, trotz wenig Training noch tun kann? bestmöglich wieder in das Laufen hineinfinden mir dennoch Zeit geben, um mich nicht zu überlasten mental auf den WK vorbereiten einfach genießen und auf meine Erfahrung vertrauen Ich freue mich jedenfalls schon sehr, auf einen der wohl aufregendsten Städtemarathons der Welt!  

Chichago und Tokyo – back in training

So, nun steht der Plan! Der Chicago Marathon 2017 ist ja schon seit einiger Zeit gebucht. Hinzugekommen ist der Tokyo Marathon. Auch hier habe ich das Ticket gelöst und über die Charity einen Platz bekommen. Langsam aber stetig läuft das Training wieder an und die schönen Sommertage werden genutzt, um in den Weinbergen in Stammersdorf und in Estland Kilometer, Motivation und Spirit zu sammeln. tbc come back stronger!

Rückblick und Ausblick 2017

Die bunten Blätter wehen durch die Wälder und der Wind lässt die Regentropfen gegen die Fensterscheibe prasseln. Zeit die sich die Ziele für 2017 zu stecken und Energie aus den erlebten den Abenteuern der letzten Monate zu ziehen. Neben einigen Stockerlplätzen u.a. beim Bankenlauf in Wien und dem Winzerlauf in Stammersdorf, den soliden Halbmarathons in Kärnten und Graz sind vor allem die Laufreisen eine echte Bereicherung gewesen. Ich habe mich erstmals so richtig in das Trailterrain gewagt und die schottischen Highlands erkundet. In Oslo bin ich beim Halbmarathon durch alle Höhen und Tiefen gegangen, habe gekämpft und wurde mit einem guten Ergebnis belohnt. Leider hat es mit dem Saisonhighlight in Frankfurt nicht geklappt, da die Erkältung und Bronchitis noch nicht ganz überwunden waren und die Gesundheit einfach an erster Stelle stand. 🙁 Doch die Ziele für 2017 sind schon gefunden und der erste große Auftakt wird der Vienna City Marathon im Frühling sein, gefolgt vom Ironman 70.3 im St. Pölten, der noch auf meiner Liste der Ironmans in Österreich steht. Mit dem Chicago Marathon im …

Running Graz

Woche -16 bis -13 | Intervalltraining und lange Läufe

Leider war die Zeit in den letzten Wochen etwas knapp, um viel zu posten! Die guten Nachrichten, das Training schreitet voran und es läuft. Es waren gute Wochen mit vielen Umfängen dabei und Wochen mit intensiven Intervallen. Trotz in Summe weniger Trainingkilometern waren die Intervalle echt zufriedenstellend. Intervalleinheiten: 10x 200m, 8x400m, 3×800/400/200 mit 200ern teilweise um die 30-32sec. In diesem Jahr werde ich mich mehr auf die längeren Intervalle konzentrieren und schon früher auf die 1000er gehen, um mich gleich spezifischer auszurichten. Diese Woche steht noch ein 25km Lauf an und nächste Woche wird dann der erste 30siger fällig! Einzig die schnellen Tempoläufe fehlen, dafür ist jede Woche ein Anstieg drinnen! 🙂 Ich bin zuversichtlich, dass ich auch in den nächsten Wochen gut in das Training finden werde und mich weiter steigern kann! Ich freue mich schon auf die ersten Wettkämpfe, um meinen Status zu testen! cu

Woche -18 bis -17 | Struktur kommt rein

Juhuu!! Ich darf eine weitere Saison Asics Frontrunner sein!!! Das ist ein Motivationsschub!!!!! Erste Woche im neuen Job, das Training kann jetzt strukturierter durchgeführt werden. Nächste Woche startet eine 70-80 km Woche mit Intervallen im Dusika. Noch immer stehen die Grundlagen im Vordergrund. Wetter ist fein und es ist nicht zu kalt. Allerdings schon dunkel am Abend. Das hemmt die Motivation. Aber ich bleibe dran! Das Ziel ist sub 2:40 und auf das werde ich mich jetzt wieder fokussieren! 🙂

Woche -21 bis -19 | viel passiert und wenig Zeit

In den letzten drei Wochen ist mit Jobwechsel und Übergaben viel passiert. Dazwischen stand noch ein Kurzurlaub in Barcelona auf dem Programm. Trainingstechnisch wurde fleissig trainiert, jedoch gesamt bin ich unter dem geplanten Schnitt. @Barcelona: Wir haben die Zeit genutzt und die Stadt auch mit den Laufschuhen erkundet! In Wien ist jetzt der Winter da und in der Früh ist alles schon ein bisschen angezuckert. Sprich, ohne Handschuhe ist es schon ein bisschen kalt. Aber zumindest ist landschaftlich eine Abwechslung da!! 🙂 Diese Woche sollen es 60km werden und das Krafttraining weiter vebessert werden. Intervalle sind bis dato leider noch keine am Programm gestanden, da es zeitlich etwas eng war. Allerdings ist das bis jetzt noch kein Problem und ich bin entspannt! Es läuft.. 😉

NYC Marathon 2015 Live

Woche -22 | eine gute Trainingswoche mit einem Motivationsschub

Diese Woche verlief ganz gut. Tolles Laufwetter und mein erster längerer Lauf am Wochenende. 20km und 1h45min hat es gedauert. Durch den starken Wind war ich am Ende ziemlich fertig. Gesamtkilometer 59,74, 4 Einheiten und 5h 16min Trainingszeit sind schon mal ganz passaben. Nächste Woche werde ich es vom Umfang her lockerer angehen und den Radergometer einbauen. Das erste Intervalltraining ist auch geplant. Beginnend mit 200ern, eventuell in der Halle.. Kleiner Motivationsschub heute – die New York City Matahon Live Übertragung 🙂 – bin motiviert und es läuft!