Alle Artikel in: Style

Laufausrüstung für die neue Saison – mit wie viel Budget solltest du rechnen und was ist sinnvoll?

Wenn du es nicht schon getan hast, dann ist wohl jetzt ein guter Zeitpunkt sich ein paar neue Laufshirts zuzulegen. Oder hast nicht eh schon genug davon? Brauchen wir alle Arten an Funktionsbekleidung und muss es immer die neueste Laufmode sein? Ist ein weiterer Laufschuh im Schuhkasten überhaupt notwendig? Die Antworten sind nicht so einfach. Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall und es kommst stark darauf an welcher Läufertyp du bist! Eine Untersuchung von Idealo.at hat herausgefunden, dass je nach Häufigkeit und Ambition für die Laufausrüstung auch unterschiedlich viel Geld ausgeben wird. Es sind zwischen 70 € und 1300 € pro Saison. Dabei wird zwischen Einsteiger, Ambitionierten und Wettkämpfern unterschieden. Sehr interessant dabei ist, dass man schon recht günstig einsteigen kann, aber die Ehrgeizigen bereit sind auch tief in die Tasche zu greifen. Tipp: Die Preise für die Laufausrüstung schwanken über das Jahr gesehen nur kaum. Wenn es allerdings nicht immer die neueste Mode oder Schuhe sein sollen, dann kann oftmals beim Kauf von Vorjahresmodellen Geld gespart werden.   Einsteiger Als Laufanfänger sollte man auf …

Summer is calling!

Vier Trends für den perfekten Laufsommer Laufhose ASICS fuzeX Die kurze und trendige Laufshort fuzeX von ASICS mit coolem Design ist perfekt für den Sommer. Ausgestattet mit zwei Seitentaschen ist die 7“ Hose (ca. 18cm Schrittlänge) ideal für den Einsatz bei warmen Wetter. Mit dem auffälligen Design im Zebra-Look ist sie auch als Begleiter für die Abkühlung im See geeignet. ASICS fuzeX VACA CARE SONNENCREME FÜR LÄUFER Speziell für den Sportbereich entwickelter Sonnenschutz bietet langlebigen Schutz für den intensiven Einsatz und ist zudem smart und 100% vegan. VACA SKIN CARE ist ein neues Label das einen natürlichen und sicheren Weg zur Pflege strapazierter Haut bietet. Die Philosophie ist celan & smart. Die Produkte sind völlig frei von künstlichen Konservierungsstoffen, Aluminium und Palmöl. Es werden nur die feinsten und reinsten Inhaltsstoffe verwendet. Die Produkte sind 100% vegan. Die natürliche mineralbasierte Sonnencreme wurde für Wassersport und andere Outdoor-Aktivitäten entwickelt, bei denen ein hoher Schutzfaktor benötigt wird. Nicht-Nano-Zinkoxid und Nicht-Nano-Titandioxid bieten einen breiten Schutz gegen kurze und lange UVA- und UVB-Strahlen. Jojoba Wachs bietet lang anhaltende Wasserbeständigkeit. Zu …

Ganz dem Motto: Mix up your run

5 Trainingseinheiten – 5 Paar Schuhe Ich befinde mich mitten in der Vorbereitung für den Frankfurt Marathon und habe eine etwas intensivere Woche hinter mir. Dabei ist es mir wichtig, die Einheiten so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Aber nicht nur die Einheiten selbst, sondern auch das Schuhwerk wird entsprechend des Trainingsinhaltes ausgewählt. Warum? Um Überlastungen vorzubeugen. Jeder Schuh hat andere Eigenschaften und beansprucht die Muskulatur und den Bewegungsapparat unterschiedlich. Somit verteilt sich auch Gesamtbelastung auf den Körper und dieser kann Kraftspitzen besser ausgleichen. Zusätzlich ist auch jeder Schuh ein bisschen anders zu laufen und es macht Spaß sich auf die Vorzüge der verschiedenen Patschen einzulassen.   Hier meine verwendeten Schuhe: Einheit 1: 12k Intervalltraining 8x 1000m + 4x 200m, ASICS GEL-DS RACER Einheit 2: 18k Fahrtenspiel leicht hügelig, ASICS GEL-KAYANO Einheit 3: 10k lockerer Lauf, ASICS 33-DFA Einheit 4: 16k hügelig, ASICS FUZEX LYTE Einheit 5: 33k Long Jog, ASICS GEL-DS TRAINER   Vorteile ASICS GEL-DS RACER: Leichter, flacher Schuh mit ausreichend Stützeigenschaften und einem guten Halt. Ich laufe sowohl Halbmarathon als auch Marathon …

Zwischen Trail und Straße – Asics GEL-Fuji Pro

Wenn der GEL-DS Trainer zu einem deiner Lieblingsschuhe gehört, dann wirst du auch den GEL-Fuji Pro mögen. Er basiert nämlich auf dem gleichen Konzept und ist ideal um zwischen Trail und Straße zu wechseln. Vor allem jetzt wo es kälter und rutschiger wird, braucht man genügend Halt am Boden. Der GEL-Fuji Pro hat eine leichte Mittelsohle, ist feuchtigkeitsabweisend und hat ein grobes Profil für das Gelände. Er fühlt sich aber auch auf der Straße sehr gut an. Für das Gelände können die Schuhbänder in der Lasche verstaut werden, um beim Laufen nicht hängen zu bleiben. Der Schuh ist ein Neutralschuh und hat eine Sprengung von 10mm. Mit seinen bunten Farben ist er auf jeden Fall ein Hingucker und könnte glatt als Lifestyle-Schuh durchgehen. Wenn du also einen leichten Schuh für den Einsatz zwischen Straße und Gelände suchst, dann bist du bei dem Modell genau richtig. Das Profil für Gelände und Straße Über Stock und Stein Wald- und Wiesentauglich Einsatz bei Eis und Schnee – kein Problem    

Die richtige Ausrüstung für die kalte Jahreszeit!

Mit der richtigen Ausrüstung ist auch das Laufen in der kalten Jahreszeit kein Problem. Stellt sich auf dem Laufband nicht die Frage was man anziehen sollte, so gibt es für das Training im Freien viele Möglichkeiten sich zu kleiden.   Speziell beim Schuhwerk gibt es viele Möglichkeiten. Grundsätzlich kann man auch im Winter mit seinem normalen Schuhen laufen. Für extrem widrige Bedingungen kann man auch zu einem Trailschuh greifen. Der Vorteil liegt hier bei einem stärkeren Profil, das vor allem bei Schnee einen besseren Halt gibt. Allerdings fallen diese Schuhe meistens auch etwas härter aus und sind daher für den reinen Straßenlauf nicht geeignet. Wasserabweisende Materialien halten den Fuß trocken und machen die langen Läufe vor allem bei Schnee angenehmer. Zu beachten ist, dass auf Grund dickerer Wintersocken der Schuh eventuell etwas größer ausfallen sollte. Schuhempfehlung für den Winter: ASICS GT 2000 GTX-3   Zwiebelprinzip Neben dem richtigen Schuhwerk ist das Stichwort „Zwiebelprinzip“ der Schlüssel für den Laufspaß abseits des Laufbandes. Mehrere Schichten halten den Körper trocken und warm. Die erste Schicht auf der Haut …

Laufhauben Winter 2015 & 2016

Warme Hauben für einen kalten Winter #laufhaube

Der Winter naht und das ist für manche Läufer die unangenehme Jahreszeit. Allerdings können hier wichtige Grundlagen für den Frühling geschaffen werden. Es gibt also keine Ausreden und mit der richtigen Ausrüstung bleibt es auch beim Laufen im Winter schön warm. Zum Thema Wärmeverlust über den Kopft habe ich hier einen kleinen Beitrag gefunden. Sei es drum, ohne Haube gehe ich im Winter sicher nicht laufen.. #ichmagesgerneschönwarmaufmeinerbirne   Hier findet ihr die Links zu den Herstellern: Asics | Adidas | Nike | Brooks | Odlo | Underarmour | Salomon | Craft | Pearlizumi | Löffler | Puma | Buff | X-Bionic  

Marathon bei Regen

Wettkampf bei Regen – was soll ich anziehen?

Neulich beim Marathon in Graz war leider auf den Wetterbericht einmal verlass. Schon in der Nacht hatte es zu regnen begonnen und beim morgendlichen Wettercheck konnte man bereits die Tropfen hören, die auf den Asphalt fielen. Zwei Stunden später und gefühlte 10.000 Liter mehr, war es noch immer regnerisch. Was tun, wenn es am Wettkampftag regnet? Generell empfiehlt sich natürlich immer ausreichend warm und mit Regenschutz angezogen zu sein, um Nässe und eine Unterkühlung des Körpers zu vermeiden. Allerdings ist zu beachten, dass man beim Wettkampf meistens schneller läuft als im Training und man daher auch sehr schnell erhitzt. Ich empfehle lieber ein bisschen weniger anzuziehen. Kurz – kurz ist fast immer möglich. Wenn es gar zu kalt ist, dann kann man eine dünne Haube, leichte Handschuhe oder/und Ärmlinge tragen. Das Race Singlet ist auch bei Regen meine erste Wahl. Wenn es zu klat ist, dann empgehle ich darunter ein langes Shirt und darüber das Race Singlet. Weniger ist oft mehr Je mehr man an hat, desto mehr kann nass werden und bei kalten Temperaturen …

Bunte Farben im Herbst 2015

Bunte Farben für den Herbst 2015 und Schuhe für die langen Läufe sind angesagt. Herbstzeit ist Übergangszeit, auch für viele Läufer beginnt nach dem letzten großen Wettkampf die Regeneration und die gemütliche Phase des Lauftrainings. Der Windbreaker und die Kapuze dürfen nicht fehlen, da der schnelle Wetterumschwung und der Temperaturabfall leicht zu Verkühlungen und Kopfweh führen können. Die kurze Hose kann ruhig noch zum Einsatz kommen, da die Temperaturen in der Sonne ja noch durchaus angenehm sind. Ich persönlich bevorzuge in dieser Zeit die „schwereren“ Schuhe, da das Tempotraining eher hinten angestellt ist und ich meine Füße schonen möchte. Der GEL-KAYANO von Asics ist hier meine erste Wahl. Stabilität, gepaart mit Komfort und Bodengefühl sind ideal für meine ungezwungenen langen Läufe. Ein Auswahl an passenden Jacken gibt es auch und natürlich darf das coole Hoodie nicht fehlen. In diesem Fall alles passend von meinem Lieblingsausrüster. #Asics Was ist euer Lieblingsausrüster und welche Farben trägt ihr gerne im Herbst? Follow my blog with Bloglovin

Shopping Trip nach Tokyo | Onitsuka Tiger Store Shibuya

Onitsuka Tiger – kultige Sneakers aus Japan. Mein Lieblingslabel für sportliche Schuhe abseits der Laufstrecken #OnitsukaTiger. Ich habe exklusiv den Flagstore in Omotesando オニツカタイガー表参道, einem trendigen Viertel im Stadtteil Shibuya in Tokyo, besucht. Ein kalter Wind weht durch die alten Straßen des hippen Viertels. Auf der Suche nach dem Onitsuka Tiger-Store sind wir schon eine gefühlte Ewigkeit unterwegs. Die vielen verwinkelten Gassen und das fehlende Sprachverständnis machen das Auffinden des Stores nicht einfach. Jedoch haben wir zwei junge Japaner getroffen, die uns den Weg zeigen. Schon von der Ferne ist der poppige Store mit den vielen bunten Schuhen, die durch die Glasfront zu sehen sind, zu erkennen.  Der überdimensionale Schriftzug und die Glasfassade sind ein Kontrast zur rauen Abendstimmung. Der Store sieht einladend aus und wirkt sehr modern. Wir beeilen uns, da wir Angst haben, dass der Store schon schließen könnte. Durch die offene Tür in der Glasfront betreten wird den Store. Gleich im vorderen Teil der unteren Ebene gibt es viele bunte Shirts, Rucksäcke und Socken. Im hinteren Teil ist die große Schuhwand zu …

Meine drei Lieblingspatschen!

Hier eine kleine Vorstellung meiner derzeitigen Lieblingslaufschuhe. Drei unterschiedliche „Patschen“ für drei unterschiedliche Einsatzbereiche. Asics Gel Hyper Tri Leichter, bequemer und vor allem schneller Schuh. Gebaut für den Triathlon und das Laufen ohne Socken. Für den schnellen Wechsel gibt es eine Einstiegsschlaufe und optionale elastische Schnürbänder. Ich bin aber auch schon schnelle 10er damit gelaufen und mag den Schuh auf Grund seiner Leichtigkeit und dem guten Bodengefühl. Asics Gel DS Trainer 20 Ein Schuh für Training als auch für den Wettkampf. Meine Einsatzdisziplin für schnelle Intervalle aber auch mal für den Marathon, wenn ich nicht mit dem Asics Gel DS Racer laufen will. Ein sehr stabiler Schuh mit einer neuen Sohle, die einen guten Halt bietet und deshalb für mich auch erste Wahl im Training. Asics 33 DFA Mein erster richtiger Natural Running Schuh. Anfängliche Skepsis war bei dem Modell schnell verflogen. In der Zwischenzeit muss ich mich zügeln, dass ich ihn nicht jeden Tag anziehe. Eine absolute Alternative und Erweiterung zu meinen anderen Schuhen. Natürliches Bodengefühl gepaart mit Leichtigkeit und dennoch guter Stabilität macht …