Alle Artikel in: Training

Auf die Technik kommt es an – Die richtige Lauftechnik beim Marathon

Je näher der Frühling kommt, desto spezifischer wird das Training und für Marathonläufer rückt das Training auf der Straße langsam in den Vordergrund. Laufen auf hartem Untergrund ist nicht grundlegend schädlich für die Gelenke, sondern eher zu schnelle Steigerung des Trainingsumfanges, mangelnde Stabilität und schlecht Lauftechnik. Daher ist es jetzt der beste Zeitpunkt die Technik genauer unter die Lupe zu nehmen und zu optimieren. Dabei geht es um das erlangen einer ökonomischen und individuell angepassten Lauftechnik. Beim Laufen auf Asphalt ist der Fußaufsatz bei jedem Schritt ähnlich und der härtere Untergrund bewirkt im Vergleich zum Lauf im Gelände bei jedem Aufsatz eine stärkere Krafteinwirkung auf den Bewegungsapparat. „Im Schnitt macht ein Hobbysportler etwa 170 Schritte pro Minute, da kommt man bei einem Marathon schnell auf über 30.000 Schritte.“ Bedenkt man, dass beim Laufen ein Vielfaches des Körpergewichtes auf den passiven Bewegungsapparat wirkt, so wird die Relevanz einer ökonomischen Laufbewegung klar. Der Fußaufsatz ist entscheidend Hier spielt der optimale Fußaufsatz eine entscheidende Rolle. Man unterscheidet zwischen Vorfuß-, Mittelfuß-, Fersenaufsatz, wobei der Mittelfußaufsatz das Ideal auf der …

Trailrunning für Anfänger – Hochschwab Region Fölzstein

Tipps, die richtige Ausrüstung und die richtige Vorbereitung – ein Bericht für Einsteiger und erfahrene Läufer die neue Routen und anspruchsvolle Trails suchen. Ein Schönwetterlauf als Training für den Chicagomarathon im Herbst. Als interessierter Läufer möchte man ja immer etwas Neues ausprobieren und sich auch mal auf ungewohntem Terrain bewegen. Nicht zuletzt um neue Reize zu setzen und sich dadurch auch in der Paradedisziplin zu verbessern. Mein Fokus liegt beim Straßenlauf, wo ich mir auch die nächsten Ziele, Chicago Marathon 2017 und Tokyo Marathon 2018, gesetzt habe. Allerdings habe ich bemerkt, dass ich durch das Berglaufen auch auf der Straße besser werde. Also wurde das schöne Wetter genutzt und es ging in die Hochschwab Region in der Steiermark. Die Route Die Routenplanung war recht einfach, da ich auf der Plattform Bergfex eine sehr interessante Strecke gefunden habe die sich für das Trailrunning sehr gut eignet. Gestartet wurde beim Parkplatz Fölzklamm von wo es auf den Fölzstein ging. Ein Rundkurs mit knapp 14 km und über 1300 Höhenmetern Anstieg. Route Fölzklamm – Fölzstein – Fölzklamm Die …

Lauftraining Kurse Graz myrunningcoach.at

Lauftraining & Lauftechnik Kurs in Graz

Du möchtest deine Lauftechnik verbessern? Mit einem professionellen Lauftraining & Lauftechnik Kurs in Graz wirst du effizienter und verletzungsfreier laufen. Kein Problem in einem individuellen Lauftraining oder Lauftechnik Kurs in Graz erarbeiten wir gemeinsam eine ökonomische Lauftechnik und machen eine auf dich abgestimmte Analyse deiner Verbesserungspotentiale. >> Unverbindliche Anfrage << Erlerne eine ökonomische Lauftechnik in einem Lauftechnik Kurs Erlerne und optimiere die Übungen des Lauf-ABC, kombiniert mit einem spezifischen Koordinationstraining für LäuferInnen wirst du deine Effizient und Schnelligkeit beim Laufen verbessern. Effizientes Lauftraining durch Lauf-ABC und Beweglichkeit Laufspezifische Kräftigungsübungen und Beweglichkeitstraining runden das Laufkurs ab. Erreiche Dein Laufziel durch ein effizientes Lauftraining und professionelle Betreuung durch einen ausgebildeten Lauftrainer und Marathonläufer in Graz. Spüre und verstehe das Laufen und verbessere deinen Laufstil nachhaltig und erlerne eine ökonomische Lauftechnik. Melde dich gleich für ein Lauftraining in Graz an! Interesse? Kontaktiere mich und wir können gleich mit dem Lauftraining in Graz starten. Melde dich jetzt für ein Lauftraining in Graz an. Email oder direkt per Telefon 01 (0)699 158 22 730. Ich freue mich auf ein gemeinsames Training mit …

Vom Straßenlauf zum Bergmarathon – Erster Eindruck zum Traunsee Bergmarathon

Berglauf? Ha, kein Problem. Naja, eigentlich bin ich ja Straßenläufer und mit den Trainingsorten Wien und Graz nicht gerade von Bergen umgeben. Schon im letzten Jahr hat es mich auf den Berg zum Drei Zinnen Lauf in Südtirol gezogen. Dieses Jahr war eigentlich kein Berglauf geplant. Aber nun kommt es recht spontan doch anders als gedacht. Im Juli steht der Traunsee Bergmarathon an. Ich habe mich als Einstieg für die kürzere Variante von Ebensee nach Gmunden entschieden. Immerhin noch immer 34km mit 2000 Höhenmetern.    Doch was ist eigentlich dran an der Faszination Berglauf? Flach laufen kann doch jeder. Mein erster Lauf auf den Berg war der Großglockner Berglauf. Flach weg und dann ziemlich steil bergauf. Mein Fehler damals. Ich bin viel zu schnell losgelaufen und musste dann nach den ersten Metern auf dem Berg einsehen, dass Berglauf nicht Straßenlauf ist. Spezifisches Training ist notwendig, um im Gelände zurecht zu kommen und die Performance von der Straße auch auf die schroffe Umgebung am Berg umzulegen. Daher habe ich mir in der Region um den Traunsee …

Das richtige Schuhprofil im Winter

Eis und Schnee sind im Winter für manche Läufer ein Hindernis, um ihren Sport auszuüben, da die Gefahr des Ausrutschens auf dem glatten Untergrund steigt. Doch kann man mit dem richtigen Schuh diese Gefahr bannen? Oder ist es doch eine Sache der Technik und der koordinativen Fähigkeiten eines Läufers? Die richtige Technik auf Eis und Schnee Als erfahrener Läufer würde ich mal behaupten, dass die Technik auf Eis und Schnee der entscheidende Faktor ist. Kleine Schritte mit kurzem Bodenkontakt auf dem Mittelfuß bis Zehenspitzen gehen dir Kontrolle beim Laufen auf rutschigem Untergrund. Die Arme unterstützen dabei bei der Balance. Training der Stabilität und des Gleichgewichts Zusätzlich hilft ein Krafttraining der Rumpfmuskulatur und ein Koordinationstraining, dass du bei  Fehltritten ausgleichen kannst und sicher „in der Spur“ bleibst. Drei Mal in der Woche auf einem Wackelbrett oder einer zusammengerollten Trainingsmatte bringen schon große Fortschritte für deine Koordination. Ein Stabitraining mit dem eigenen Körpergewicht verbessert deine Kraft. So beugst du in vielerlei Hinsicht Verletzungen vor. Und das richtige Schuhprofil? Natürlich ist das passende Schuhprofil nicht unwesentlich. Schuhe mit …

Marathontraining und Muskelaufbau?

Viele Läufer glauben, dass man durch Ausdauertraining keine Muskeln aufbauen kann. Klar, sieht man die Profi-Marathonläufer, dann sind diese spindeldürr und weit weg von Muskelmasse a la Arnold Schwarzenegger. Aber Marathontraining und Muskelmasse aufbauen, geht das? Laufen ist nicht gleich Laufen Vergleicht man Sprinter und Marathonläufer, so sieht das mit der Muskelmasse schon gleich viel anders aus. Ein Sprinter wird zwar keinen schnellen Marathon laufen können, allerdings kann er für kurze Zeit sehr schnell laufen. Das hat etwas mit der Muskelverteilung zu tun. Sprinter haben nämlich mehr von den sogenannten weißen Muskelfasern. Diese sind dicker, können mehr Kraft erzeugen und werden schneller angesteuert. Die Energieversorgung passiert anaerob ohne Sauerstoff und durch den schnellen Laktatanstieg ermüden die weißen Muskelfasern auch sehr schnell. Marathonläufer haben im Gegensatz zu den Sprintern wesentlich mehr rote Muskelfasern. Sie sind viel dünner als die weißen Fasern und werden auch langsamer angesteuert. Die Energiebereitstellung ist aerob mit Sauerstoff und sie arbeiten wesentlich energiesparender. Die Verteilung der beiden Arten ist bei normalen Menschen relativ gleichmäßig und wird durch Training in eine Richtung verschoben. …

NEW YORK CITY MARATHON 2018

New York City Marathon – Von Staten Island über Brooklyn, nach Queens, durch die Bronx bis nach Manhattan. Weit mehr als 1.000.000 Zuseher tragen über 50.000 Läufer die 42km bis in den Central Park. Die Stimmung einzigartig und die Emotionen unbeschreiblich. Wie kann man teilnehmen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten am New York City Marathon teilnehmen zu dürfen. Ich habe mich zum Beispiel über eine Laufzeit bei einem Halbmarathon für New York qualifiziert (1h 23min). Eine andere Möglichkeit sind die Lottery oder die Anmeldung über einen Reiseveranstalter. Wer auf Nummer Sicher gehen will, der startet für eine Charity. Qualizeit: Marathon oder Halbmarathon mit einer bestimmten Zeit https://www.tcsnycmarathon.org/plan-your-race/run-in-2019/guaranteed-entry-for-2019 Lottery: Nicht ganz einfach, da ein Drittel der Lotterieplätze an den Großraum New York geht, ein weiteres Drittel an den Rest der USA und das letzte Drittel an alle ausländischen Läufer. https://www.tcsnycmarathon.org/plan-your-race/run-in-2019 Reiseveranstalter: Nicht ganz billig und teilweise Wartelisten (Voranmeldung sinnvoll). Charity: Wohl eine gute Alternative, wenn man das Geld zusätzlich noch sinnvoll einsetzen möchte: https://www.tcsnycmarathon.org/plan-your-race/run-for-charity Der Marathon – Emotionen pur! Der Marathonstart selbst war zwar erst um 9.50 …

Fünf nützliche Trainingstools für Läufer

Wir stellen euch fünf nützliche Trainingstools für Läufer vor, die als Ergänzung zum eigentlichen Lauftraining Sinn machen. Dabei werden vor allem Kraft und Stabilität sowie Flexibilität und Koordination trainiert. Das macht euch einerseits verletzungsresistenter und zusätzlich auch effektiver beim Laufen. Faszienrolle (Regeneration/Verletzungsprophylaxe) Im modernen Trainingsalltag nicht mehr wegzudenken. Mit der sogenannten Faszienrolle werden Verklebungen im Bindegewebe (Faszien) gelöst und die schnellere Regeneration der Muskulatur gefördert. Mit den unterschiedlichen Größen können verschiedene Körperstellen bearbeitet werden. Ideal um zum Beispiel verkrampfte Waden zu lockern, schmerzenden Rücken zu massieren oder beanspruchte Oberschenkel wieder auf Vordermann zu bringen. Der Einsatz ist sowohl vor als auch nach dem Training möglich. Faszienrolle bei Amazon   Gymnastikband (Kräftigung/Warm-up) Der Klassiker ist das Fitness-/Gymnastikband aus Latex. Es ist in verschiedenen Ausführungen und Stärken erhältlich. Farblich je nach Widerstandstufe gekennzeichnet ist mit diesem Trainingstool ein ganzheitliches Kräftigungsprogramm für Läufer möglich. Verknotet oder als fertiger Loop (Kreisform) sind die Bänder ideal, um zum Beispiel die Hüftmuskulatur zu trainieren. Abduktoren- und Adduktorentraining sind somit überall möglich und verhelfen zu mehr Stabilität beim Laufen. Gymnastikband bei Amazon …

Schwimmen als der ideale Ausgleich für Läufer

Schwimmen ist der ideale Ausgleich im Winter für Läufer, die nach einer geeigneten Alternative suchen fit zu bleiben und sich der Kälte zu entziehen. Es ist ein Ganzkörpertraining, das muskuläre Disbalancen ausgleicht! Schwimmen verbrennt die Kalorien Schwimmen verbessert neben der Ausdauer vor allem die Koordination von Armen und Beinen. Durch den Wasserwiderstand und den Umstand, dass sehr viele Muskeln mit einbezogen sind, hat man beim Schwimmen einen sehr hohen Kalorienverbrauch. Schwimmen ist Techniksache Neben dem rhythmischen Zusammenspiel von Armen und Beinen ist beim Schwimmen die Atemtechnik wichtig. Kraulschwimmen beispielsweise ohne richtige Technikschulung kann sehr schnell ineffektiv sein. Tipp: Vor allem im Winter gibt es zahlreiche Schwimmkurse für Anfänger. Nach ein paar Einheiten erlernst du die Basis und kann selbstständig mit der richtigen Technik schwimmen. Welcher Schwimmstil Brust-. Rücken-, Kraul- und Delphinschwimmen sind die vier Schwimmstile. Für Anfänger ist Brustschwimmen der ideale Einstieg, um im Wasser die Muskeln aufzulockern und ein erstes Gefühl für das nasse Element zu entwickeln. Ambitionierte Sportler setzten auf Kraulschwimmen und für das Rückentraining auf das Rückenschwimmen. Verschiedene Atemtechniken, Rollwenden, Beintempi, Gleitphasen, …

Crossfit – Die besten Übungen für Läufer

Übungssammlung Crossfit für Läufer Fotos by Stefan Diesner   Warm-up mit jeweils 6 Wiederholungen   1. Squat to leg Extension Gehe aus dem Stand in die Hocke und mit den Armen auf der Innenseite unter die Fußsohlen. Diese Übung mobilisiert die Beine und Waden, die bei Läufern häufig verkürzt sind.     2. Samson Stretch Ausfallschritt nach hinten und Arme nach oben. Diese Übung dehnt den Hüftbeuger und die Bauchmuskulatur. Eine gut gedehnter Hüftbeuger verbessert die Schrittlänge beim Laufen. 3. Roll back to visit Beginnend im Sitzen rolle dich nach hinten bis der Kopf am Boden liegt und die Beine nach hinten klappen. Danach langsam und kontrolliert nach vorne rollen und die Arme so weit nach wie möglich nach vorne strecken. Bei dieser Übung wird der untere Rücken durch die abwechselnde Spannung und Entspannung sehr gut mobilisiert.   Beginners WOD (workout of the day) 14min jeweils 16 Sekunden (so oft wie es geht) Lunges Vom Stand bringst du ein Bein nach hinten und gehst in die Ausfallschrittposition. Dabei stärkst du das Gesäß und die Oberschenkel …