Latest Highlights, Tipps, Training
Schreibe einen Kommentar

Das richtige Schuhprofil im Winter

Eis und Schnee sind im Winter für manche Läufer ein Hindernis, um ihren Sport auszuüben, da die Gefahr des Ausrutschens auf dem glatten Untergrund steigt. Doch kann man mit dem richtigen Schuh diese Gefahr bannen? Oder ist es doch eine Sache der Technik und der koordinativen Fähigkeiten eines Läufers?

Die richtige Technik auf Eis und Schnee

Als erfahrener Läufer würde ich mal behaupten, dass die Technik auf Eis und Schnee der entscheidende Faktor ist. Kleine Schritte mit kurzem Bodenkontakt auf dem Mittelfuß bis Zehenspitzen gehen dir Kontrolle beim Laufen auf rutschigem Untergrund. Die Arme unterstützen dabei bei der Balance.

Training der Stabilität und des Gleichgewichts

Zusätzlich hilft ein Krafttraining der Rumpfmuskulatur und ein Koordinationstraining, dass du bei  Fehltritten ausgleichen kannst und sicher „in der Spur“ bleibst. Drei Mal in der Woche auf einem Wackelbrett oder einer zusammengerollten Trainingsmatte bringen schon große Fortschritte für deine Koordination. Ein Stabitraining mit dem eigenen Körpergewicht verbessert deine Kraft. So beugst du in vielerlei Hinsicht Verletzungen vor.

Und das richtige Schuhprofil?

Natürlich ist das passende Schuhprofil nicht unwesentlich. Schuhe mit rutschfester Sohle und mehr Profil geben bei Eis und Schnee mehr Halt und Sicherheit. Bei einer glatten Sohle steigt die Rutschgefahr. Allerdings kommt es auch auf die Härte der Sohle an. Weichere Sohlen sind im Winter auch von Vorteil, da sie auf Eis leicht nachgeben und dir zu mehr Halt verhelfen. Ich persönlich laufe im Winter allerdings alle Arten von Schuhen, egal ob ein schneller Racer oder ein schwerer Kayano. Trailschuhe kommen bei mir nur in Ausnahmefällen zum Einsatz, da hier die Sohle teilweise sehr hart ist. Eine Übersicht meiner Schuhauswahl findet ihr wie folgt.

ASICS GEL-FUJI ATTACK 5: mittelharte und flexible Sohle mit grobem Profil für stark winterliche Verhältnisse und harten Schnee sehr gut geeignet

ASICS GEL-FUJI PRO: flexibler Schuh, mittelleicht mit mittlerem Profil, geeignet für trockenen Untergrund abseits von Asphalt

ASICS GEL-DS TRAINER 23: leicht-mittelleicht mit glattem/leicht ausgeprägtem Profil für Eis und Schnee bei guter Lauftechnik, guter Halt auch bei winterlichen Verhältnissen

ASICS GEL-FUJI SENSOR 3: schwerer und stabiler Trailschuh mit GORE-TEX und starkem Profil. Wasserabweisend und gut geeignet bei nassen Besindgungen mit Schnee, Eis und Felsen

ASICS DYNAMIS: mittelharte Sohle, guter Halt im Schuh durch eigenes Verschlusssystem zum zudrehen. Wenig Profil. Geeignet für weichen Schnee

ASICS GEL-KAYANO 21: schwerer und stabiler Schuh für Schnee und Eis geeigneet; mittleres Profil

ASICS GEL-FOUR FIVE ONE: leichter Schuh mit wenig Profil, guter Halt im Schuh mit BOA Verschlusssystem, geeignet für schnelle Läufer auf Neuschnee mit wenig Eis

ASICS DYNAFLYTE 3: mittelleicht, angenehme Passform, weich mit wenig Profil, geeignet für griffigen Neuschnee ohen Eis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*