Food, Gesundheit, Read me, Rezept
Schreibe einen Kommentar

Ist eine Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler notwendig? Welche Alternativen gibt es?

Natürlich lässt sich diese Frage nicht einfach pauschal beantworten. Durch sportliches Training und vermehrte körperliche Belastungen braucht unser Körper zusätzliche Energie. Dabei hilft natürlich die gezielte Aufnahme der richtigen Nährstoffe, um Belastungen besser zu verarbeiten und die Leistungsfähigkeit durch eine bessere Regeneration zu steigern.

Ob Nahrungsergänzungsmittel für deine Sportart sinnvoll sind, das kannst du hier herausfinden.

Generell sollte ein Sportler seine Nährstoffe durch eine ausgewogene Mischkost zuführen. Vor allem bei extremen Belastungen sind Mineralstoffe, Spurenelemente und vor allem Proteine notwendig. Wenn dann zusätzlich zum normalen Grundumsatz der durchschnittliche Bedarf nicht durch die Nahrungsaufnahme gedeckt werden kann, können Nahrungsergänzungen eine Möglichkeit darstellen. Im Chart findest du Alternativen zu Nahrungsergänzungsmitteln.

Praxisbeispiel Proteinbedarf Sportler

Der tägliche Bedarf an Protein beträgt 0,8 Gramm pro Kilogramm fettfreier Masse. Der durchschnittliche Mann wiegt 89 Kilogramm bei circa 22 Prozent Körperfett. Sein täglicher Bedarf liegt damit bei 56 Gramm. Bei einer hohen sportlichen Aktivität ändert sich der Bedarf auf 1,5 bis 2 Gramm pro Kilogramm fettfreier Masse, wodurch der tägliche Bedarf unseres durchschnittlichen Mannes auf 104 bis 139 Gramm steigt. Mehr Infos hier.

 

Achtung: Zu wenig Protein kann negative Folgen auf den Muskelaufbau haben. Zu viel Protein hingegen kann negative gesundheitliche Folgen haben und sich beispielsweise negativ auf deine Nieren auswirken.

 

Muskelaufbau mit Nahrungsergänzungsmitteln? Wie das geht findest du hier.

 

Belastungen im Alltag

Stress, zu wenig Schlaf und ungesunde Ernährung können verschiedene Probleme verursachen und deine Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Immunsystem, Magen-Darm und Kreislauf können darunter leiden. Hier findest du die richtigen Nährstoffe, um dem entgegen zu wirken.

 

Beispiele für natürliche Alternativen: Naturjoghurt/Magerquark, Mango, Honig, Bananen, Haferflocken, Leinsamen, Äpfel, Eier, Wasser, Linsen, Mandeln, Tomaten und Pfefferminze, grünes Gemüse, Tee, Gewürze, Wildreis, roher Kakao, Chia-Samen, uvm.

 

Rezepttipp Hanf Smoothie

Nahrungsergänzungsmittel ist nicht gleich Nahrungsergänzungsmittel. Diese können auch aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen und einfach selber hergestellt werden. Hanfprotein, Maltodextrin, Lucuma oder Maca sind nur einige der vielen Inhaltsstoffe für deine eigene Kreation.

Folgende Zutaten in einem Smoothie-Mixer vermischen und nach dem Training genießen:

  • 1 TL Lucuma Pulver
  • 1 TL Maca Pulver
  • 3 TL Hanf Protein
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Apfel
  • ½ Avocado
  • 100ml Wasser
  • 100ml Hafermilch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*