Alle Artikel mit dem Schlagwort: Berglauf

Verrückte Saisonplanung – und ihr so?

Eigentlich plane ich die Highlights für die neue Saison immer im Dezember oder Jänner. Dann kommen meistens noch spontan kleinere Wettkämpfe hinzu. Das habe ich dieses Jahr auch so gemacht, allerdings sind nach und nach neue große Highlights hinzugekommen. Jetzt stellt sich aber die Frage, wie ich das am besten unter einen Hut bringe und das Training richtig drauf abstimme.   Halbmarathon Graz – 24. März Auf den 14km geht es in einen ersten schnellen Wettkampf in dieser Saison. Spät, aber ein super Training für London.   London Marathon – 28. April (Highlight) Das erste Highlight der Saison ist der London Marathon im April. Die Vorbereitung im ersten Quartal 2019 ist auch voll auf das Lauftraining ausgerichtet. Intervalltraining, lange Läufe und Tempoläufe prägen das Training, um am 28. April die lang ersehnte Six Star Medaille in Händen zu halten. Allerdings geht es neben dem Laufen auch einmal pro Woche in das Hallenbad und auf den Ergometer bzw. bei Schönwetter mit dem Rennrad durch die Steiermark, um nicht ganz auf das Triathlontraining zu vergessen. Stubenberg Triathlon …

Lauftechnik Trailrunning

Ab ins Gelände! Die richtige Lauftechnik beim Trailrunning

Diesmal beschäftigen wir uns mit der Lauftechnik beim Trailrunning. Diese Sportart erfreut sich steigender Beliebtheit und stellt hinsichtlich Koordination und Kraft eine besondere Herausforderung an unseren Körper dar. Um Überlastungen und damit verbundenen Verletzungen vorzubeugen, sollte man vor allem beim Traillauf auf die richtige Technik achten. Immer mehr Veranstaltungen mit unterschiedlichen Streckenprofilen werden in dieser sehr abwechslungsreichen Sportart angeboten und der Zulauf ist enorm. Egal ab Speedtrail oder Ultratrail mit mehreren Etappen, das Laufen abseits von betonierten Straßen macht Spaß und ist Naturerlebnis pur. Allerdings stellt es auch eine besondere Herausforderung für unseren Körper dar. Neben einer erhöhten Belastung für unser Herz-Kreis-Lauf System sind vor allem die koordinativen Fähigkeiten und die die Kraft gefordert. Beim Laufen im Gelände unterscheidet man grundlegend zwei unterschiedliche Abschnitte. Einerseits das Laufen bergauf und andererseits das Laufen bergab. Beide Teile erfordern eine andere Technik. Der ständige Wechsel von bergauf und bergab ist für unsere Bein- sowie Stützmuskulatur eine enorme Belastung.   Das Bergauflaufen Beim Bergauflaufen muss man sich die Kraft sehr gut einteilen, um nicht schon am Anfang zu übersäuern …